ADB:Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von“ von Albert Teichmann in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 13 (1881), S. 490, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hymmen,_Johann_Wilhelm_Bernhard_von&oldid=- (Version vom 23. Februar 2020, 20:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Hylacomylus, Martin
Nächster>>>
Hyncke, Joachim
Band 13 (1881), S. 490 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Wilhelm Bernhard von Hymmen in der Wikipedia
GND-Nummer 124479073
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|13|490|490|Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von|Albert Teichmann|ADB:Hymmen, Johann Wilhelm Bernhard von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124479073}}    

Hymmen: Johann Wilhelm Bernhard v. H., preußischer Jurist, wurde geboren 1725 im Clevischen, studirte in Duisburg und Halle, trat 1769 als Referendar beim Berliner Kammergericht ein, wurde Kammergerichtsrath, dann Geheimer Justizrath, 1786 in den Adelstand erhoben, starb am 9. April 1787. Um die Rechtswissenschaft machte er sich verdient durch Herausgabe seiner „Beiträge zur juristischen Litteratur in den preußischen Staaten“, 8 Sammlungen, 1.–7. Berlin, 8. Leipzig, 1775–87; ein Repertorium dazu von Eisenberg, Berl. 1790. Es sind hierin Biographien Duisburger und Frankfurter Gelehrten enthalten. In seinem Amte sehr gewissenhaft, benutzte er die Mußestunden zu litterarischen Arbeiten: „Poetische Nebenstunden“, 1770. – „Gedichte“, 1771. – „Briefe kritischen Inhalts“, 1773. – „Poesien nach verschiedenem Maß und Gewicht mit angehängten kritischen Urkunden“, 1775. – „Kritik über Goethe und Friedrich Nikolai“ (Etwas über die Leiden des jungen Werther’s und über die Freuden des jungen Werther’s), 1775. – „Das Jahrhundert Friedrichs II.“, 1784. – „Freimaurerbibliothek“, 3 Stücke, 1778–85. – „Probestück seiner poetischen Werke, mit welchem er ihre vollständige Ausgabe ankündigt“, 1784. – „25 Lieder mit Melodien“, 1773. – „12 Lieder mit Melodien“, 1775.

Weidlich, Biogr. Nachrichten von jetztlebd. Rechtsgel. III. 161, Nachträge S. 331. – Meusel VI. 192. – Denina, La Prusse littéraire sous Frédéric II, tome II, 270. – Richter, Biogr. Lexik. geistlicher Liederdichter, 1804 S. 152. – Ersch u. Gruber.