Hauptmenü öffnen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Haug, Virgil“ von Robert Eitner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 11 (1880), S. 56, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Haug,_Virgil&oldid=- (Version vom 21. November 2019, 14:34 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Haug, Michael
Band 11 (1880), S. 56 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
GND-Nummer 135678110
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|11|56|56|Haug, Virgil|Robert Eitner|ADB:Haug, Virgil}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135678110}}    

Haug: Virgil H. (Haugk oder Hauck), ein gelehrter Musiker und Cantor in Breslau um 1540. Er war in Böhmen geboren und gab 1541 in Breslau das Werk „Erotemata musicae pracicae“ heraus. Georg Rhau in Wittenberg nahm in seine Hymnensammlung von 1542 vier vierstimmige Hymnen und in die 123 deutsche geistliche Gesänge von 1544 den fünfstimmigen Tonsatz: „Wir glauben all an einen Gott“ auf. Der letztere ist in von Winterfeld’s Dr. M. Luther’s deutsche geistliche Lieder, herausgegeben zur Jubelfeier der Erfindung der Buchdruckerkunst (Leipzig, Breitkopf u. Härtel) S. 126 in Partitur zu finden und zeigt uns einen gediegenen kraftvollen Componisten.