Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Bronchorst, Eberhard“ von Theodor Muther in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 353, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Bronchorst,_Eberhard&oldid=- (Version vom 17. Juni 2024, 11:36 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brömse, Nicolaus
Band 3 (1876), S. 353 (Quelle).
[[| bei Wikisource]]
Eberhard Bronchorst in der Wikipedia
Everard Bronckhorst in Wikidata
GND-Nummer 129830534
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|353|353|Bronchorst, Eberhard|Theodor Muther|ADB:Bronchorst, Eberhard}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=129830534}}    

Bronchorst: Eberhard B., Rechtslehrer, geb. 1545 zu Deventer, 1581 bis 1583 Professor der Rechte zu Erfurt, dann Bürgermeister zu Deventer, kam 1587 als Prof. iuris an die Stelle Donell’s nach Leiden, † das. 1627. Wurde wegen seiner ausgezeichneten juristischen Gelehrsamkeit Pater legum genannt. Schriften: „Ἐναντιοφανῶν Centuriae duae et conciliationes earundem iuxta seriem Pandectar.“, 1594 u. ö. – „Ἐναντιοφανῶν Centur. III. et III.“ 1599. – „Miscellanearum controversiarum iuris centuriae II.“ – „Commentar. in titulum D. de diversis Regulis iuris antiqui“, 1624 u. ö. – „Methodus feudorum“. – „Tractatus de privilegiis studiosorum tum professorum et doctorum“. – „Exempla ad Aphorismos Politicos Lamberti Dunaei“. – „Duae orationes, altera de studio iuris recte instituendo, altera de dignitate et praestantia iurisprudentiae.“

Biographie von Motschmann, Erfordia literata. 5. Sammlung (1731) sect. II. p. 714–717.