Über die Unveränderlichkeit Gottes

Textdaten
Autor: Philon
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Über die Unveränderlichkeit Gottes
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Isaak Heinemann
Auflage:
Entstehungsdatum: 1. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: 1923
Verlag: Verlag von H. & M. Marcus
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Breslau
Übersetzer: Hans Leisegang
Originaltitel: Quod Deus sit immutabilis
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Djvu auf Commons
Kurzbeschreibung:
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


Der originale Titel dieser Schrift lautet ὅτι ἄτρεπτον τὸ θεῖον (Quod Deus sit immutabilis). In ihr wird die Unveränderlichkeit und Affektlosigkeit Gottes behandelt. Zusammen mit der Schrift Über die Riesen bildete diese Schrift ursprünglich ein einziges Buch.

Zur TextausgabeBearbeiten

Der hier gebotene Text entstammt der bis heute maßgeblichen deutschen Ausgabe von Leopold Cohn, Isaak Heinemann, Maximilian Adler und Willy Theiler (7 Bände, Berlin 1909–1938 und [Band 7] 1964). Ihr liegt die kritische griechische Ausgabe von Cohn/Wendland zu Grunde. Die für die wissenschaftliche Zitation wichtigen Paragraphen sind in Fettschrift hervorgehoben. Ältere Zitationsweisen – wie die Kapitelzählung (im Text in eckigen Klammern) oder die Anführung nach der Ausgabe von Thomas Mangey (1742) (im Text als Kleinschrift, z.B. „[434 M.]“) – finden sich dem Original entsprechend im Text wieder, sollten aber heute nicht mehr verwendet werden.

InhaltsverzeichnisBearbeiten

Inhalt