Zedler:Leiria, oder Leria

Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Leir, wird vor einen alten Brittischen König angegeben

Nächster>>>

Titel Band 17

Band: 16 (1737), Spalte: 1812. (Scan)

[[| in Wikisource]]
Leiria in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|16|Leiria, oder Leria|1812|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Leiria, oder Leria|Leiria, oder Leria|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1737)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Leiria, oder Leria, eine saubere Stadt, eine Meile von der See, zwischen zwey kleinen Flüssen Lis und Lena, und denen Städten Lissabon und Coimbra gelegen, in der Portugiesischen Provintz Estremadura, nebst einem Jahre 1544. vom Pabst Paullo III. gestiffteten Bisthume, unter den Ertz-Bischoff von Lissabon gehörig, welcher Suffraganeus zu Lissabon seyn u. jährlich 30000. Thaler einzunehmen haben soll. Nicht weit von diesem Orte sollen die Rudera der alten Stadt Colippo vor diesem zu sehen gewesen seyn. Colmenar Delic. de Portugall. Caietanus Iosephus de Sylua Sottomaior in Comment. Acad. Reg. Vlyssipon. 1722. in 8. Octobr.

Ende des sechszehnten Theils.