Zedler:Belzig, oder Beltzig, Belitz, eine Stadt

Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
fertig
<<<Vorheriger

Belzig, eine kleine Stadt in der Woywodschafft Lublin

Nächster>>>

Belzig, eine adeliche Familie

Band: 3 (1733), Spalte: 1085. (Scan)

Bad Belzig in Wikisource
Bad Belzig in der Wikipedia
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für WP  
Literatur
* {{Zedler Online|3|Belzig, oder Beltzig, Belitz, eine Stadt|1085|}}
Weblinks
{{Wikisource|Zedler:Belzig, oder Beltzig, Belitz, eine Stadt|Belzig, oder Beltzig, Belitz, eine Stadt|Artikel in [[Johann Heinrich Zedler|Zedlers’]] [[Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste|Universal-Lexicon]] (1733)}}
mit dem Scan von MDZ vergleichen  


Belzig, oder Beltzig, Belitz, Belz, eine Stadt, nebst Amt und Schlosse im Sächsischen Chur-Creyße, 4 Meilen von Wittenberg und eben so weit von der Stadt Brandenburg, an denen Mittelmärckischen und Anhalt-Zerbstischen Grentzen.

Das Schloß mag eine ziemliche Grentz-Festung gewesen seyn, wie man aus denen Ueberbleibseln abnehmen kan. Anno 1406 hat solches der Ertz-Bischoff von Magdeburg Albrecht nebst dem unweit davon gelegenen Hause Rabenstein also eingeäschert, daß nichts als ein runder Thurm davon übrig blieben. Churfürst Ernst hat es aber an. 1462 wieder in guten Stand gesetzet. Im dreissigjährigen Kriege ist diese Stadt auch abgebrannt worden.

Ihren Namen soll sie aus der Wendischen Sprache von Bellsitz, das ist, Herren-Sitz, bekommen haben.

Peckenstein. Theatr. Sax. P. II. p. 35. Zeileri Topogr. Sax. Sup. p. 29. Junckers Anleitung zur mittlern Geograph. II. 15. p. 567. Dicel. Geogr. Diction.