Hauptmenü öffnen
William Hyde Wollaston
William Hyde WollastonLithographie von R. J. Lane, 1827
[[Bild:|220px]]
* 6. August 1766 in East Dereham
† 22. Dezember 1828 in London
englischer Arzt und Naturforscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117433144
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • On Super-Acid and Sub-Acid Salts. In: Foundations of the Atomic Theory: Comprising Papers and Extracts by John Dalton, William Hyde Wollaston, M.D. and Thomas Thomson, M.D., (1802–1808.) (= Alembic Club Reprints. No. 2). William F. Clay [u. a.], Edinburgh/London 1893, S. 34–40 Internet Archive, Internet Archive, Internet Archive

in PeriodikaBearbeiten

Philosophical Transactions (englisch)

  • On a new Metal, found in crude Platina. In: Philosophical Transactions of the Royal Society. Bd. 94 (1804), S. 419–430 Commons
  • On the Discovery of Palladium; with Observations on other Substances found with Platina. In: Philosophical Transactions of the Royal Society. Bd. 95 (1805), S. 316–330 Commons

Annalen der Physik

  • Untersuchungen, wie durch atmosphärische Strahlenbrechung doppelte Bilder von Gegenständen entstehn. In: Annalen der Physik. Band 11, Rengersche Buchhandlung, Halle 1802, S. 1–65 Quellen
  • Versuche über die chemische Erzeugung und Wirkung der Electricität. In: Annalen der Physik. Band 11, Rengersche Buchhandlung, Halle 1802, S. 104–113 Quellen
  • Bemerkungen über die horizontale Strahlenbrechung, und über die Vertiefung des Seehorizonts. In: Annalen der Physik. Band 23, Rengersche Buchhandlung, Halle 1806, S. 394–407 Quellen
  • Einiges zur Geschichte des Palladiums, aus Briefen und Aufsätzen der Herren Chenevix und Wollaston. In: Annalen der Physik. Band 24, Rengersche Buchhandlung, Halle 1806, S. 220–235 Quellen
  • Neue Methode die brechenden und zerstreuenden Kräfte der Körper vermittelst prismatischer Reflexion zu erforschen. In: Annalen der Physik. Band 31, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1809, S. 235–251, 398–416 Quellen [dargestellt von Mollweide]
  • Ueber die schiefe Brechung des Isländischen Krystalls. In: Annalen der Physik. Band 31, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1809, S. 252–262 Quellen [bearbeitet von Gilbert]
  • Beschreibung der Camera Lucida, eines zum Aufnehmen von Gegenden und zum verkleinernden oder vergrößernden Nachzeichnen bestimmten Instruments. In: Annalen der Physik. Band 34, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1810, S. 353–361 Quellen
    • Einige Bemerkungen über die Camera lucida des Dr. Wollaston, und über achromatische Fernröhre. In: Annalen der Physik. Band 36, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1810, S. 74–88 Quellen
  • Ueber den Einfluß der Elektricität auf die thierischen Secretionen. In: Annalen der Physik. Band 36, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1810, S. 1–5 Quellen
  • Platin und gediegenes Palladium aus Brasilien. In: Annalen der Physik. Band 36, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1810, S. 303–309 Quellen
  • Beweis, daß Columbium und Tantalium einerlei Körper sind. In: Annalen der Physik. Band 37, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1811, S. 98–104 Quellen [Zusatz von Gilbert: Ist der den Tantalit oder Columbit charakterisirende Körper ein Metalloxyd oder eine Erde? S. 105–108]
  • Ein Reflexions-Goniometer. In: Annalen der Physik. Band 37, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1811, S. 357–364 Quellen
  • Ueber gewisse chemische Wirkungen des Lichts. In: Annalen der Physik. Band 39, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1811, S. 291–299 Quellen
  • Ueber die Wirkungsart der Muskeln. In: Annalen der Physik. Band 40, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1812, S. 31–47 Quellen
  • Resultate der Untersuchungen des Dr. Wollaston, Secr. d. kön. Soc. zu London, über den Ursprung des Zuckers, der bei einem krankhaften Zustande sich im menschlichen Urine befindet. In: Annalen der Physik. Band 43, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1813, S. 76–82 Quellen
  • Des Dr. Wollaston’s Chryophorus, und Versuche damit vom Dr. Marcet. In: Annalen der Physik. Band 48, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1814, S. 174–176 Quellen [aus Notizen zusammengezogen von Gilbert]
  • Ueber ein Verfahren das Frieren in der Ferne zu bewirken. In: Annalen der Physik. Band 52, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1816, S. 274–278 Quellen
  • Ein Verfahren, Drähte von ausnehmender Feinheit zu ziehen, und Beschreibung eines aus einer einzigen Glaslinse bestehenden Micrometer. In: Annalen der Physik. Band 52, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1816, S. 284–293 Quellen
  • Beschreibung, wie Dr. Wollaston durch einen einfachen Electromotor Platindraht zum Glühen bringt. In: Annalen der Physik. Band 54, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1816, S. 1–10 Quellen [nach einem Brief an Thomson übersetzt von Gilbert]
  • Bemerkungen und Versuche über die in Brasilien gefundene Masse gediegenen Eisens. In: Annalen der Physik. Band 56, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1817, S. 369–374 Quellen
  • Ueber die Eigenschaft, welche einige Diamanten besitzen, das Glas zu schneiden. In: Annalen der Physik. Band 58, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1818, S. 92–98 Quellen
  • Ueber die begränzte Ausdehnung der Atmosphäre [und damit zusammenhängende Untersuchungen über die Theilbarkeit der Materie]. In: Annalen der Physik und physikalischen Chemie. Band 72, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1822, S. 37–50 Quellen
  • Ueber die concentrische Justirung eines dreifachen Objectiv-Glases. In: Annalen der Physik und physikalischen Chemie. Band 73, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1823, S. 261–267 Quellen
  • Metallisches Titan, aufgefunden. In: Annalen der Physik und physikalischen Chemie. Band 75, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1823, S. 220–225 Quellen
  • Ueber die partielle Durchkreuzung der optischen Nerven. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 78, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1824, S. 281–292 Quellen
  • Ueber die scheinbare Richtung der Augen in einem Bildnisse. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 82, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1826, S. 61–71 Quellen
  • Ueber eine Methode, das Platin schmiedbar zu machen. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 91, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 299–301 Quellen
    • Ueber eine Methode zur Schmiedbarmachung des Platins. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 92, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 158–168 Quellen
  • Beschreibung eines Doppel-Mikroskops. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 92, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 176–182 Quellen
  • Ueber eine Methode das Licht der Sonne mit dem der Fixsterne zu vergleichen. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 92, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 328–340 Quellen
  • Ueber ein Differentialbarometer. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 92, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 618–622 Quellen
  • Ueber das Wasser des Mittelmeeres. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 92, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1829, S. 622–624 Quellen

Polytechnisches Journal

  • Ein neues Verfahren schmiedbares Platin darzustellen. In: Polytechnisches Journal. Band 34 (1829), S. 1–8 Dingler Online

SekundärliteraturBearbeiten

  • Dr. Wollaston, F. R. S. In: The Gentleman’s Magazine, and Historical Chronicle. Bd. 99 (1829), S. 646 ff. (Obituary) Google