Textdaten
Autor: Rudolf Lavant
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Widmung
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Omnibus
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1882
Verlag: Fink
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scan
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Omnibus Illustrirter Volks-Kalender.jpg
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[3]
Widmung.


Nichts ist so schwer, als für das Volk zu schreiben.
Man muß es lieben, treu, aus tiefstem Herzen,
Man muß ihm nachempfinden seine Schmerzen —
Wer das nicht kann, der soll nur ferne bleiben.

5
Nicht wie ein Handwerk läßt es sich betreiben,

Dies treue Zünden heller Geisteskerzen,
Dies Lehren und Vermahnen unter Scherzen,
Dies stille Säubern blindgewordner Scheiben.

Es hat sich selber das Gericht gesprochen

10
Wers unternimmt und hat sich nicht gesammelt —

Er bringt kein Herz zu raschem, frohem Pochen.

Das echte Wort des Lichtes und des Lebens,
Will laut verkündet sein, nicht matt gestammelt
Und wer berufen nicht, der spricht vergebens.

                                                                           R.L.