Vrſpꝛing blůmē lǒb vs dꝛingē

Textdaten
Autor: Wolfram von Eschenbach
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Vrſpꝛing blůmē lǒb vs dꝛingē
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 150r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. und 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Vrspring blůmen lǒb vs dringen mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[150r]

Vrſpꝛing blůmē lǒb vs dꝛingē·
vn̄ der luſt des meigē vrboꝛt vogel ir altē don·
etteſwēne ich kan núwes ſingē·
ſo d̾ rife liget gv̊t wib noch alles an din lon·
die walt ſinger vn̄ ir ſanc·
nach halbē ſvm̾s teile ī niemannes oꝛe ein klanc·

Der bliclichē blv̊mē gleſtē·
ſo des tǒweſ anehang· erlúternt ſwa ſi ſint·
vogel die helle vn̄ die beſten·
al des meigē zit· ſi wegēt[WS 1] mit geſange ir kint·
do ſlief niht dú nahtegal·
nv wache ab̾ ich vn̄ ſinge vf b̾ge vn̄ in dē tal·

Min ſang wil genade ſv̊chē·
an dich gvͤtlich wib nv hilf ſit helfe iſt woꝛdē not·
min lon dienſtes ſol gerůchē·
dc ich iemer bitte vn̄ búte vnz an minē tot·
laze mih vō dir nemē dē troſt·
dc ich vſ minē lāgē klagē w̾de erloſt·

Gv̊t wib mag mī dienſt ervindē·
ob dī helflich gebot mich froͤidē welle w̾n·
dc min trurē mvͤſſe ſwindē·
vn̄ ein liebes ende an dir beiagē· min langeſ gern·
din gvͤtlich gelaz mich twang·
dc ich dir beide gv̊t ſinge al kurch[WS 2] oder wiltu lang·

Werdeſ wib din ſvͤze gvͤte·
vn̄ din mīneklicher zoꝛn hat mir vil froͤide erw̾t·
maht dv troͤſtē mī gemvͤte·
wā ein helfliches woꝛt vō dir mich ſanfte ernert·
mach ein wendig mir mī klagē·
ſo dc ich w̾de gros gemv̊t bi minē tagē·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: weget.
  2. Vorlage: kurch.