Hauptmenü öffnen

Topographia Circuli Burgundici: Quingey

Topographia Germaniae
Quingey
<<<Vorheriger
Pont sur Saone
Nächster>>>
Regney
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 278.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Quingey in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[278] Quingey, Quingium, ein sehr altes Stättlein / an der Louue, oder Lupia, zwischen Salins, und Ornans; gelegen / so im Jahr 1479. der Frantzösische General Carolus von Amboise, sampt dem auch sehr alten Stättlein Rhene, an gemeldtem Wasser / geschleifft hat; die folgends wieder etwas seyn erbawen worden. Aber Anno 1641. haben dieses Stättlein die Frantzosen abermals erobert / und außgeplündert. Ligt im Dolanischen Gebiet.