Hauptmenü öffnen
Topographia Germaniae
Isca (heute: Overijse)
<<<Vorheriger
Huckel
Nächster>>>
Judoigne
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 59.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Overijse in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[59] Isca / ist ein berühmter Brabantischer Marcktfleck in Welsch Brabant gelegen / wie Gramaye schreibet. Guicciardinus setzet unter die Brabantische Vryheden / oder offne Stättlein / Over Iscam, und sagt / es lige dritthalb Meilen von Brüssel / und fast gar am Wald Sogni. Aubertus Miraeus aber sagt in Elogiis Belgicis pag. 138. daß Justus Lipsius in dem deß Luffts / Wasser / und Lagers halben sehr lustigen / und drey Meilen von Brüssel und Löven gelegenem Marcktflecken Isca, so theils Essen nennen / Anno 1547. gebohren worden / und daß solcher umbs Jahr 1609. Herrn Gerharden von Horn / Grafen zu Baußigniak / gehört habe.