Topographia Braunschweig Lüneburg: Heelen

Topographia Germaniae
Heelen (heute: Hehlen)
<<<Vorheriger
Haselfelde
Nächster>>>
Hedemünden
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 110.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Hehlen in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[110]
Heelen.

Ist ein wolgebawtes Adeliches Hauß vnd Sitz / deren von der Schulenburg / ist Anno 1559. an dieses alte vornehme Adeliche Geschlechte / der Schulenburg gekommen / welches von Keyser Carolo Magno auß Franckreich vnd Gelderland (woselbst annoch ein Castell gleiches Nahmens ist) in Sachsen gebracht / vnd mit vielen ansehentlichen Gütern / sonderlich in der Chur- vnd Marck Brandenburg / Meissen / Magdeburg / Pommern vnd Laußnitz begnadet worden. Es hat Fritze von der Schulenburg / Obrister / vnd Fürstl. Braunschweigischer Raht / diesen Sitz von Heinrichen dem Jüngern / Hertzogen zu Braunschweig vnd Lüneburg / nach Abgang deß Adelichen Geschlechtes von Frencke / für seine getreweste Dienste zu Lehen bekommen / vnd nachgehends / wie vnter seinem außgehauenen Bildnuß zu lesen / in fünff Jahren mit aller Zubehör / vnd zwart von grund auß / mit grossen Vncosten ansehentlich erbawet / vnd über das viel zu Stipendiaten vnd Armen Gelder legiret. Dieser ist Anno 1589. ohne Erben verstorben / vnd sind die Lehengüter vff seines Brudern Sohn vnd Vettern verstammet.

Es ligt dieses Adeliche Hauß (worzu etzliche Dörffer / mit Ober- vnd Vntergerichten / neben andern Pertinentien gehören) an einem sehr lustigen vnd bequemen Ort / deß schiffreichen Weserstroms / im Fürstenthumb Wolffenbüttel / eine viertel Meile vnter dem Stättlein Bodenwerder / vnd zwo Meile oben der Statt Hameln.

[T51]
Haelen an der Weser (Merian).jpg