Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Nachod

Topographia Germaniae
Nachod (heute: Náchod)
<<<Vorheriger
Milczin
Nächster>>>
Nadlitz
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 48.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Náchod in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[48]
Nachod.

Eine Stadt 2. Meilen von Jaromir / und an den Glatzischen Gräntzen / gelegen / so Anno 1427. zweymal von den Schlesiern / aber vergebens / belägert worden. Sie verbranten gleichwol die Vorstadt. Es hatte aber zu der Zeit Janek Holey die Stadt Nachod / sammt aller Zugehörung / umb 1500. Schock Meißnisch gekaufft. Folgends im Jahr 1442. war in Böheim grosse Rauberey / und ruckten die von Breßlau und Schweidnitz / mit gesamter Hülff der Fürsten in Schlesien / vor Nachod / darinn ihr geschworner Feind / der Kolda / sein Nest hielte; der ihnen aber entwischte / und kam / am dritten Tage der Belägerung / die Stadt in der Schlesier Hand / so sie / zusammt dem Schloß / wegbrenneten. Hernach / im 1449. Jahr / war abermals viel Streiffens im Lande / besonders vom jungen Kolda von Nachod / so der Thaboritischen / das ist / der Brüderischen / Confession; Hergegen Herr Görg Podjebradsky / deß Königreichs Stadthalter / der Hussitischen Lehr / war. Daher er solches Raubnest Nachod belägerte / und blieb darfür Czastolar / welches Pferd / als er in das Treffen ritte / nicht mit ihm fort wolte; so ihrer viel vor ein Zeichen eines bald künfftigen Todes gehalten. Endlich machte sich Kolda bey der Nacht darvon / und ließ die Stadt / sammt dem Schloß / denen / so darvor lagen. Was bey diesem noch währendem Krieg allhier vorgangen / davon wil sich nichts finden lassen / ohne Zweiffel aber wird diese Stadt sowol als andere ihrer Benachbarten mitleiden müssen.