Topographia Bohemiae, Moraviae et Silesiae: Eulenburg

Topographia Germaniae
Eulenburg (heute: Burg Sovinec)
<<<Vorheriger
Crumau
Nächster>>>
Eyßgrub
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 95.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Burg Sovinec in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[95]
Eulenburg / oder Eylenberg.

Am Gebürge / ein Schloß / und Paß / in Schlesien und Mähren / auff einem Felsen gelegen / wird von den Schweden Anno 1643. den 9. Octobris, nachdem sie allein den 22. Septembris 289. Schüsse / auß Stücken / darauff gethan / erobert. Und hat der Schwedische Feld-Marschall Torstensohn solches Eylenberg Anno 1645. mit Proviant und aller Nothdurfft wol versehen. Ligt nicht weit von Neustatt / gegen Schlesien / und ist um und um / wie man berichtet / mit Holtz umgeben.