Topographia Austriacarum: Freystatt (Anhang)

Topographia Germaniae
Freystatt (heute: Freistadt)
<<<Vorheriger
Freyenstein
Nächster>>>
Friberg (Anhang)
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1679, S. 18.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Freistadt in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[18]
Freystatt /

Ist eine auß den Siben Ober-Enserischen Landsfürstlichen Stätten / nahend den Böhmischen Gräntzen gelegen; davon im Text / p. 18. Anno 1626. ward diese Statt / von den Ober-Oesterreichischen auffrührischen Bauren / mit List erobert / die Sie aber / nach dem Sie zuvor sehr übel allda im Schloß gehauset / bald wider verlohren haben. Die Gegend herumb wird das Machland genant; davon auch / an besagtem Ort deß Textes.