Svmer vns hat din schoͤne

Textdaten
Autor: Gottfried von Neifen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Svmer vns hat din schoͤne
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 36r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Svmer vns hat din ſchoͤne in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[36r]

Svmer vns hat din schoͤne·
blv̊men braht vnd vogeldoͤne·
walt anger heide in gruͤne stat·
die hast dv braht vs noͤten·
nv wil mich min frowe toͤten·
dú mich ane trost in sorgen lat·
mich hat bevangen minnekliche ir lib·
mit lieben dingen· kan si twingen·
hilf troͤsterinne selig wib·

Solde ich ein wip vmbevahen·
lieplich ich weis wol wie nahen·
mehte es so minneklich geschehen·
das mich mit[WS 1] trost empfienge·
trut min liep vnd dc ergienge·
man mvͤste mich iemer froͤlich sehen·
nv vinde ich niht wan haslich versagen·
mir benimt ir minne· froͤide vnd sinne·
des mv̊s ich senden kvmber tragen·

Wib vnd wibes gvͤte·
sendent werendes hohgemvͤte·
wib kvnnen froͤiden wnder geben·
wib kvnnen froͤide machen·
wib kvnnen frúnde frúntlich lachen·
wib liebent manne lip vnd leben·
wib was din trúwe wirde vnd ere git·
wib dv kanst wenden leit liep senden·
wc an wiben froͤide lit·

We dir winter vngehúre·
we dir dc dv sist verteilet·
heide vnd ǒwe ist blv̊men bar·
swas mit froͤiden stv̊nt noch húre·
das hast dv vil gar zerteilet·
swas der svͤsse meige bar·
das ist alles hin geleit·
von den svren kalden winden·
dv wilt an vns niht erwinden·
dast[WS 2] dien kleinen vogellin leit·

We der nahegender swere·
wenne wil si mir die ringen·
der min herze vnsanfte enbirt·
si sint mir ein teil ze swere·
in den sorgen mv̊s ich ringen·
ob si dan niht froͤide birt·
mir vil sendelosen man·
so verdirbe ich an dem libe·
ist dc ich niht fro belibe·
ratent ob ich fúrbas man·

Minne heile minnewnden·
die ich dvlde zallen malen·
wiltv das ich sorge enber·
sit dv dichs hast vnderwnden·
bit ir lib den liehtgemalen·
dc er mir noch froͤide ber·
sit er sich min vnderwant·
frǒwe svͤsse seldebere·
iwer lon ist mir gebere·
so ist ǒch min dienest zú gewant·

Si mag mir wol helfe senden·
sit ich lebe in maniger sende·
so ist min weg hin zir gebant·
si mag troͤsten mich vil senden·
sit ich ir min herze sende·
dc dv́ svͤsse minne ie bant·
seht so wrde ich noch gemeit·
were dc ich si vmbevienge·
vnd das sis fúr gv̊t enpfienge·
dv́ dvrh kúsche vnkv́sche ie meit·

Si mag sich des wol vermessen·
dc so schoͤnú creatúre·
nie wart bi maniger zit geborn·
man sol si niht zv̊ den messen·
den dv́ selbe schoͤne ist túre·
alle vntvgende hat si verborn·
si hat selde si hat heil·
hei gewnne ich ir noch die kv́nde·
das ich si erwerben kv́nde·
seht so were min wnde heil·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: ir.
  2. Vorlage: das.