So die blv̊mē vſ dem graſe dꝛingēt

Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: So die blv̊mē vſ dem graſe dꝛingēt
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 131v und UB Heidelberg 132r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch So die blv̊men vs dem grase dringent mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[131v]

So die blv̊mē vſ dem graſe dꝛingēt·
ſam ſi lachen gegen dem ſpilnden ſvnnen·
in einem meien an dem moꝛgē frů·
vn̄ die kleinē vogellin wol ſingēt·
in ir beſten wiſe die ſi kvnnē·
wūne kan ſich da gelichē zv̊·
es iſt wol halb ein himelriche·
nv ſpꝛechēt alle was ſich dem geliche·
ſo ſage ich wc mir dike bc·
ī minen ǒgen hat getan vn̄ tete ǒch noh geſehe ich das·

Swa ein edeliv frowe ſchoͤne reine·
wohl bekleit vn̄ dar zv̊ wol gebvnden·
dvr kvrze wile zv̊ vil lútē gat·
hovelichē hoh gemv̊t niht eine·
vmbe ſehende ein wenic vnder ſtvndē·
alſam d̾ ſvnne gegen dē ſternen ſtat·
der meie bꝛinget vns al ſin wunder·
wc iſt da ſo wūnekliches vnder·
als ir vil mīneklicher lib·
wir lâſſen alle blv̊mē ſtan vn̄ kapfen an dc w̾de wib·

Aller w̾dekeit ein fuͤgerinne·
dc ſit ir zeware frowe mâſſe·
ein ſelig man der úwer lere hat·
der darf ſich iwer niht beſchamē inne·
beide zehove noch ǒch an der ſtrâſſe·
dvr dc ſo ſv̊che ich iemer iweren rat·
dc ir mich ebene werben leret·
wirbe ich nidere wirbe ich hoh ich bin v̾ſeret·
ich wc vil nach zenidere tot·
nv bin ich aber ze hohe ſiech vnmaſſe ir laſſet mich an not·

Niderú mīne heiſſet dv́ ſo ſwachet·
dc der lib nach kranker liebe ringet·
dú liebe tůt vnlobeliche we·
hohe mīne heiſſet dv́ dc machet·
dc d̾ mv̊t nah w̾der liebe vf ſwīget·
dv́ wīket nv dc ich ir mitte ge·
nvn weis ich wes div mâſſe beitet·
kvmt h̾zeliebe ſo bin ich v̾leitet·
doch hat min lib ein wib erſehen·
ſwie mīnekliche ir rede ſi mir mac [132r] wol ſchade vō ir geſchehen·

Set ſam mir welt ir die warheit ſchowen·
gen wir zv̊ des meien hohgezite·
der iſt mit aller ſiner wūne komē·
ſeht an in vn̄ ſeht an w̾de frowē·
weder ſpil dc ander vber ſtrite·
dc weger ſpil ob ich dc han genomē·
vn̄ der mich danne wellen hieſſe·
dc ich dc eine dvr dc ander lieſſe·
ahý wie ſchiere ich danne kv́r·
her meie ir mvͤſtent m̾ze ſin ê ich min frowen da verlúr·