Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Selig entschlafen
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 15, S. 259
Herausgeber: Adolf Kröner
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1888
Verlag: Ernst Keil’s Nachfolger in Leipzig
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[259] Selig entschlafen. (Mit Illustration S. 252 und 253.) Den Lesern unseres Blattes ist aus vielen Zeichnungen das hervorragende Talent Wilhelm Krays bekannt. Wir bringen hier sein Gedenkblatt auf den Tod des Kaisers Wilhelm zum Abdruck, welches in der Verlagsanstalt von Bruckmann in München erschienen ist. Es athmet den idealen Schwung, durch den sich die Bilder des gefeierten Künstlers auszeichnen. Der Kaiser, von Hermelin und langer Sammetdecke umhüllt, die Hände gefaltet, ruht auf seinem Ruhekissen; die anmuthigen Engel tragen ihn der himmlischen Heimath zu, aus der ein Sonnenstrahl herniederfällt und die Gruppe verklärt, die dem Künstler vorzüglich gelungen ist und in deren Darstellung er seine ganze Eigenart bewähren konnte.[1]

 

  1. Das Kunstblatt ist in fünf verschiedenen Größen zum Preise von 1 bis 12 Mark in jeder Kunst- und Buchhandlung vorräthig.