Hauptmenü öffnen

Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/84

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sein solt. noch genennt werden ain hertzog. vnd solt das selb ampt versehen werden vnd gehaissen sein ain lantuogtei. vnd der selb genannt man solt auch gehaissen werden ain lantuogt von Schwaben auff dem schlos genannt sant Veitzberg ob Rauenspurg gelegen. vnd sölt in dem schilt füern drei schwartz löwen. vnd auff dem helm ain pfawenfeder boschen. als dann biß her gewesen wär. vnd wann ain landuogt ab gieng so söltent. xij zuo Schwaben ain andern welen mit namen fier grafen. fier herren vnd fier rittermessig. vnd ob die nit ains möchten werden so solt ain Pfaltzgraff vom Rein ain lantuogt geben ain gebornen man. doch nun auß dem land zuo Schwaben. vnd wurdent die geslächt genennt Item ain graff von Tegk. ain graff von Tübingen. ain graff vom rotenfan. vnd ain graff von der Fils. Item ain herr von Stöffeln. ain herr von Asch. ain herr von Klingen. vnd ain herr von Wolffurt. Item die fier geschlächt. ain ritter von Clerenbach. ainer von Rechberg. ainer von Waltpurg. vnd ainer von Schellenberg vnd man soll allweg die eltsten des selben geschlächts nemen. vnd wenn ain lantuogt ab gienng so solt man innerhalb in sechs wochen vnd drei tagen ain ander erwelt werden in der stat zuo Rotweil. Das ist allso an gesehen vnd solt auch ain ewigen bestant haben. vnd habent es die vergangen kaiser vnd künig allso all conformiert. wenn der geschlächt ains oder mer vnder den. xij. vor bestimbten ab gienge so sölent die andern vnd die úberigen gewalt haben ain andern zuo erwelen vnd erkiesen. doch das die an gebuort vnd geschlächt den ab gegangen gleich seient vngeuorlich. Vnd auff das do bestetiget der römisch künig der schwaben recht vnd freiheit. Allso ee der spruch zwischen den hertzogen von Bairn.

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 41v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/84&oldid=3395848 (Version vom 1.8.2018)