Hauptmenü öffnen

Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/36

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Mit solicher lere bracht er yn dartzuo das er sein muoter Helena bat das sie mit irselbs leib für úber mör vnd besech ob sie möcht das kreütz finden do Jhesus den tod an geliten hat von den iuden. Vnd sagt ir von dem zaichen wie er den Vngern darmit ob gelegen wär. Do Helena erkant ires suns ernst vnd gepet do macht sie sich auff vnd fuor úber mör mit vil arbeit gen Jerusalem. vnd do sie dahin kam do ward sie gar schon enpfangen. Die iuden schanckten ir groß gab. vnd ward ain geschrai die kaiserin von Rom wär in dem land zuo Jerusalem. vnd in Samaria vnd úberal in Judea. vnd fieng die mechtigen. Also kament sie all zuo ir. do fieng sie an vnd sprach zuo yn. Ir herren ich bin nit vmsunst herkomen. ir habent wol in der geschrifft gehört das got nach seiner barmhertzigkeit wolt geborn werden vnd an aim kreütz gemartert. darumb will ich nit enperen ir tuond es gern oder vngern das ir etweuil der weisesten aus eüch erwelent die mir sagent was ich sie frag. vnd tuond das heüt bei disem tage. Do die iuden das erhortent do erschrackent sie gar úbel vnd forchten irn zorn. Sie nament pald vnd erwelten aus yn sibentzig mann vnd schickten sie zuo der kaiserin. Do sie zuo ir kament do sprachen sie. Fraw kaiserin was ist eüwer pet. wir habent sibentzig gewelt vnd sie zuo eüch geschickt den ist all vnser geheim kund vnd wissent vnd künent eüch das wol sagen. Do sprach die kaiserin. Bringent sie mir oder ir müssent eüwer leben verlieren. Die iuden wurdent gar traurig. sie forchtent die frawen gar úbel. Sie giengen an ain rat zuosamen vnd sprachen. Vnser sach stat úbel. vnd was die fraw mit vns anfahen will das wissent wir nit. Vnder den sibentzig was gar ain weiser mit namen Judas der was

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 17v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/36&oldid=- (Version vom 1.8.2018)