Hauptmenü öffnen

Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/118

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

von Sachssen. vnd hertzog Cuonrad von Swaben hertzog Friderichs bruoder. darumb kriegt Locharius Schwabenland. vnd zerbrach Vlm. vnd behuob auch das reich wider den hertzogen von Schwaben. wann der babst conformiert vnd krönet yn. vnd warff do den hertzogen von Schwaben vnder den Lochario Da gebar ain fraw von Hispania ain gebuort die het vornen ain menschen haubt vnd hinden aines hunds haubt. in der zeit sant Bernhart ain münich was vnd ain getreüwer vogt der kirchen. Der Locharius regirt eilff iar.

Do man zalt von Cristus gebuort tausent hundert vnd achtundtreissig iar do erwelten die kuorfürsten hertzog Friderich des vor genanten künig Cuonrads bruoders sun. der was der erst kaiser Friderich. der gewan Mayland. vnd gab bischoff Ruomolt von Kölen der heiligen drei künig leichnam zuo sold. wann der bischoff het ym mit grosser macht geholffen. Der kaiser was ain guoter crist vnd fuor úber mör durch die wüest Rumanei. do schanckt ym künig Soldan ainen micheln Schmaragten was vol balsams. das nam der kaiser Friderich in angesicht des künigs Soldan boten vnd lobt das von seiner kostligkeit wegen. wann es was ains gantzen lants wert vnd sprach. Da sei got vor das ich so ainig ain sollich groß schenck nem. vnd nam das vaß vnd warff es auff den estrich das es zuo klain stücklin zerbrach. vnd hieß das sein edel diener aufflesen. als vil dann yeglichem werden mocht. des ward do manig edelman reich vnd sälig. Vnd vnder demselben kayser Friderich wurden aines mals drei sunnen vnd drei mon gesehen. vnd vnder ym ward das Decret vnd das buoch von den hohen sinnen

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 58v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/118&oldid=3395753 (Version vom 1.8.2018)