Hauptmenü öffnen

Seite:Thomas Lirer Schwäbische Chronik.djvu/102

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

geschreiben mag. do ward der graff vom rotenfan der zü Lükirch saß des innen vnd entbot seinem schwester sun vnd dem grafen von Leinigen das sie zuo ym käment. vnd die weil man zuo der hochtzeit wär so wöltent sie schaden tuon. Also stercktent sie sich vnd zogent an den bodensee gen Hard. vnd in die grafschafft Reinegk. vnd pranten vnd nament was sie hin weg mochtent bringen. vnd das geschrai kam in das volck bei der hochzeit vnd was am end vnd auff prechen. doch was es mit grossen freüden volbracht. da nam graff Albrecht zuo ym sein brüeder herren freünd vnd günner vnd zoch dem grafen von rotenfan gen Tetnang. das het er von seim weib die was aine von Bregentz. vnd zerschlaifften vnd zertzarten das stetlin gar biß on ain pfarrkirch vnd ward der krieg gar schwär vnd groß. Des ward ain pfaltzgraff vom Rein gewar der hieß Ruoprecht. der ret dar ein vnd pracht es zuo ainer richtung. Allso do ward das stetlin wider gebauwen vnd gesetzt zwischen der pfaarkirchen vnd der burg. Darnach ward ain herr vom rotenfan ain lantuogt der macht darumb ain graben vnd bauwet es erst recht. Allso nam graff Hainrich von Werdenberg Salgans für sein tail. vnd graff Ruodolff sein bruoder der starb zuo Behem. vnd graff Vlrich ward zuo seim weib der von Wullensteten die herrschafft Albegk mit ir zuo gehörde. vnd do het graff Hainrich zwen sun. der ain hieß graff Hartman. der ander graff Hanns. vnd das gemain volck hieß den von Altsteten nun den herren von Werdenberg biß in sein tod. Nun het graff Albrecht ain sun der was das erst kind als pald der neün iar alt ward do schicket er yn in das land gen Portigal seinem änen auff genad. vnd ließ ym sagen er het ym den liebsten vnd grösten schatz gegeben

Empfohlene Zitierweise:
Thomas Lirer: Schwäbische Chronik. Ulm: Konrad Dinckmut, 1486, Blatt 50v. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Thomas_Lirer_Schw%C3%A4bische_Chronik.djvu/102&oldid=- (Version vom 1.8.2018)