Seite:Penn Ohne Kreuz keine Krone.djvu/351

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

daß sie, des Genusses der Gegenwart Gottes beraubt, allen Geschmack an göttlichen Freuden verloren haben, und daher sich eingebildete Vergnügungen und immer neue Zerstreuungen ersinnen, um die anklagende Stimme in ihrem Innern nicht zu vernehmen, oder dieselbe zu übertäuben, und so ihre Tage und Nächte ohne jene störenden Gefühle der Angst und Unruhe, welche die unvermeidlichen Folgen ihrer Uebertretungen sind, gemächlicher und sicherer in dieser Welt zubringen zu können, – ob dieses nicht mit ihnen der Fall ist, möge ihr eigenes Gewissen ihnen beantworten.[1]

Die Versuchung Adams wird dadurch vorgestellt, daß er gereitzt ward, von der Frucht eines Baumes zu essen.[2] Dieses zeigt uns, was für einen mächtigen Einfluß äußere schöne oder reitzende Gegenstände auf unsere Sinne haben. Ja, die Macht der sichtbaren Dinge ist in der That so hinreißend, daß Jeder, der nicht beständig in seinem Gemüthe dagegen wacht, sehr leicht von ihnen gefangen genommen wird. Und ist er erst einmal von ihnen überwunden und zum Sklaven gemacht, so verbreiten sie einen so dichten und finstern Schleier über seine Seele, daß er sich selbst nicht mehr erkennet, und nicht allein die Fesseln des üppigen und eitlen Lebens mit Vergnügen trägt, sondern sogar auf seinen Sklavenstand so stolz ist, daß er Andere, die sich demselben entziehen, mit seinem Tadel überhäuft, indem er ihn als einen nützlichen und angenehmen Stand vertheidigt. Eine so sonderbare Leidenschaft erzeuget die Liebe zu den vergänglichen Gegenständen des Vergnügens der Welt in den Herzen Derer, die ihr Eingang verstatten und Nahrung


  1. Röm. 2, 8. 9.
  2. 1 Mos. 3, 6.
Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Penn: Ohne Kreuz keine Krone. Georg Uslar, Pyrmont 1826, Seite 343. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Penn_Ohne_Kreuz_keine_Krone.djvu/351&oldid=3378583 (Version vom 1.8.2018)