Seite:Penn Ohne Kreuz keine Krone.djvu/305

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

gehen, sondern was zur nöthigen Besserung dienet, und holdselig zu hören ist (oder den Hörenden Erbauung gewährt). Ziehet den Herrn Jesum Christum an, und wartet des Leibes nicht so, daß er geil werde. Und betrüget nicht den heiligen Geist Gottes,“ – welches durch ein üppiges Leben geschiehet; – „sondern seid Gottes Nachfolger, als geliebte Kinder. Und wandelt vorsichtig, nicht wie Unweise, sondern wie Weise; und schicket euch in die Zeit, (erkaufet die gelegene Zeit) denn es sind böse Tage.“[1]

§. 4. Hiernach könnt ihr euch nun prüfen, ihr Bewohner dieses Landes! die ihr glaubt, man thue euch Unrecht, wenn man euch nicht für wahre Christen hält. Untersuchet doch nur, in wiefern euer Leben und eure Gesinnungen mit diesen heiligen Vorschriften und Beispielen der Selbstverleugnung übereinstimmen. O! meine Freunde! Meine Seele trauert über euch! Ich lebte einst selbst mit euch und in eurer Mitte. Euer Leben und die Dinge, womit ihr eure Zeit hinbringt, sind meiner Bemerkung nicht entgangen, und mit tiefem Bedauern, ja mit unaussprechlichem Mitleide, beklage ich eure Thorheit. O! daß ihr weise würdet! O! das ihr der innern Stimme eures Richters Gehör geben, und der Ewigkeit Zeit vergönnen wolltet, ein wenig mit euch zu rechten! Warum müssen eure Kleider, eure Putztische, Besuche, Schauspiele, Gastmähler, und so viele andere armselige, vorrübergehende Freuden, eure ganzen Seelen besitzen, und sowohl über eure Zeit, Sorgfalt und Aufmerksamkeit, als auch selbst über euer Vermögen gebieten?


  1. Philipper 3, 20. Kolosser 3, 2. Römer 13, 13. Epheser 5, 3. 4. Kap. 4, 29. Römer 13, 14. Eph. 4, 30. Kap. 5, 1. 15. 16.
Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm Penn: Ohne Kreuz keine Krone. Georg Uslar, Pyrmont 1826, Seite 297. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Penn_Ohne_Kreuz_keine_Krone.djvu/305&oldid=3378537 (Version vom 1.8.2018)