Seite:Einige Bruchstücke, als Beyträge zur ältern Geschichte des Fränkischen Adelichen Geschlechts der Freyherren von Seckendorf.pdf/35

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Dieser große Mann starb Freytags nach Kiliani im Jahr 1535 zu Anspach; sein Körper wurde nach Sugenheim geführt und in der dasigen Kirche begraben, woselbst auch noch sein Grabstein zu sehen ist, welcher ihn und seine zwey Gemahlinnen, Kordula von Schenk und Anna von Eyb, in Lebensgröße zeigt.