Hauptmenü öffnen

Sammlung für die Wasserbeschädigten an der Ostsee

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Sammlung für die Wasserbeschädigten an der Ostsee
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 4, S. 72
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1874
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[72] Sammlung für die Wasserbeschädigten an der Ostsee. Wir sind den zahlreichen Gebern über die von uns vereinnahmten Gelder bisher einen Rechenschaftsbericht noch schuldig geblieben und geben denselben hiermit in summarischer Zusammenstellung:

Die gesammte Einnahme betrug . . . . . . . . .  Thlr.  13636.  7. 6.
Hiervon empfingen:            
der Hülfsverein in Berlin . . Thlr.  10214. –.–.    
das Unterst.-Comité in Altona 2421. –.–.    
das prov. Comité in Stettin 500. –.–.    
das Centralcomité in Stralsund 500. –.–.      
Coursdifferenz an ausländischem
 Golde und Coupons ....
1. 7. 6.      
  Thlr.  13636. 7. 6. Thlr.  13636.  7. 6.

Leipzig, im Januar 1874.

Die Redaction der Gartenlaube.