Rife vn̄ anehank

Textdaten
Autor: Gottfried von Neifen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Rife vn̄ anehank
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 38v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Rife vnd anehank mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[38v]

Rife vn̄ anehank·
hat die heide betwngen·
dc ir liehter ſchin·
iſt nach iamer geſtalt·
vn̄ der vogel ſang·
die mit froͤidē wol ſvngen·
die ſint nv geſwin·
dar zv̊ klage ich den walt·
der iſt vmbekleit·
dan noch kan ſi fuͤgen·
h̾zeleit·
dú dc waſſer in krvͤgen·
von dem bꝛvnnen treit· nach der ſtet min gedank·

Jch bꝛach ir den krůg·
do ſi gieng von dem bꝛvnnen·
ich wart froͤidenriche·
do ich die lieben ſach·
da ſi dc vertrv̊g·
mir wc ſoꝛge zerrvnnen·
harte minnenkliche·
dú liebe do ſpꝛach·
ich han erebeit·
dc iſt von iwern ſchvlden·
min frowe tv̊t mir leit·
dc ich alles mv̊s dvlden·
dú mich geſter fúnf ſtvnt dvr úwern willen ſlv̊g·

Nv tv̊ den willen min·
ſo hilfe ich dir vs noͤten·
vn̄ var ſant mir hinne·
ſo biſt dv ane zoꝛn·
des en mag niht ſin·
ê· lieſſe ich mich ertoͤten·
miner frowen minne·
were iemer me verloꝛn·
einē ſchilling ſol·
ſi mir vn̄ ein hemede·
dc weis ich vil wol·
dc were alleſ mir fremede·
ſo mir dc nv wirt ſo tv̊n ich iv helfe ſchin·