RE:ad Castoris

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 1762
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1762||ad Castoris|[[REAutor]]|RE:ad Castoris}}        

ad Castoris (Sueton. Otho 9; Castorum Tac. hist. II 24; Castores Oros. VII 8) in Gallia Cisalpina, 12 mp. von Cremona. Vgl. gegen die an den Namen anknüpfende Hypothese von L. Heu (Rev. de philol. XVII 208ff.) G. Helmreich Burs. Jahresber. LXXXIX 40.