RE:Pompeius 60

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Cn. Pompeius, Sohn von Nr. 7
Band XXI,2 (1952) S. 2265
Bildergalerie im Original
Register XXI,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXI,2|2265||Pompeius 60|[[REAutor]]|RE:Pompeius 60}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1982), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Cn. Pompeius. Sohn des Cn. Pompeius cos. 31 v. Chr. Nr. 7 und Bruder des Sex. Pompeius cos. 5 v. Chr. Nr. 61. Nach CIL VI 2023, 20 = Dess. 5026 wurde er am 15. Dezember 14 n. Chr. an Stelle seines Vaters in das Arvalkollegium gewählt. Da demnach auch die Ergänzung des Gentilnamens in CIL VI 32340 gesichert ist, war er im J. 20 n. Chr. Mitgied des Kollegiums und zugleich Augur. Politisch scheint ernicht hervorgetreten.