RE:Pedanius 8

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIX,1 (1937), Sp. [1937 23]
Gnaeus Pedanius Fuscus Salinator (Konsul 61) in der Wikipedia
Gnaeus Pedanius Fuscus Salinator in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIX,1|23||Pedanius 8|[[REAutor]]|RE:Pedanius 8}}        

8) Cn. Pedanius Salinator (der vollständige Name im Militärdiplom, Cn. Pedanius auf der Amphora, Salin. Tessera), Consul suffectus in der zweiten Hälfte des J. 60 n. Chr. mit L. Velleius Paterculus CIL III p. 845 = Dess. 1987 Militärdiplom vom 2. Juli, CIL I p. 201 nr. 776 b = Herzog Abh. d. Hochschulgesellsch. Gießen I (1919) 40 n. 106 Tessera nummularia vom 1. August, CIL IV 5518 = Dess. 8582 gemalte Aufschrift einer Amphora. An die Stelle des P. trat im Laufe des Jahres Vopiscus (Sen. nat. quaest. VII 28. 2). P. ist zweifellos der Vater des Cn. Pedanius Fuscus Salinator, Consuls zur Zeit Domitians (Nr. 5). Ob er mit seinem älteren Zeitgenossen L. Pedanius Secundus (Nr. 9) verwandt, etwa dessen jüngerer Bruder gewesen ist, bleibt unsicher.