RE:Koryphantis

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XI,2 (1922), Sp. 1462
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XI,2|1462||Koryphantis|[[REAutor]]|RE:Koryphantis}}        

Koryphantis (Κορυφαντίς, ἡ, Strab. XIII 697. Plin. n. h. V 122: Coryphas Tab. Peut.; Corifanio), 15 mp. von Atramyttion, Flecken der Mytilenaier in deren Peraia auf der gegenüberliegenden Küste der kleinasiatischen Aiolis bei den Hekatonnesoi, fällt nach R. Kiepert FOA VIII genau auf die Trümmerstätte Eskí Meserlík etwa 7 km südwestlich von Gömedschí, Wiegand Ath. Mitt. 1904, 261. Der Name hängt mit κορυφή (= auffällige Kuppe) zusammen.