Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Ambustus, K. Quaestor, Tribunus militum consulari potestate 401 v. Chr.
Band VI,2 (1909) S. 17521753
Bildergalerie im Original
Register VI,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VI,2|1752|1753|Fabius 42|[[REAutor]]|RE:Fabius 42}}        

42) K. Fabius Ambustus, Sohn von Nr. 162 (Fasti Cap. zum J. 353 = 401), war Quaestor 345 = 409 mit drei plebeischen Amtsgenossen, den ersten ihres Standes (Liv. IV 54, 3 wohl nach zuverlässiger Überlieferung), Tribunus militum consulari potestate I 350 = 404 ([K. Fabius Μ.] f. Q. n. [Amb]ustus Fasti Cap.: Liv. IV 61, 4 wie an der vorigen Stelle: C. Fabius Ambustus, vgl. Nr. 39; Καίσων Φάβιος Diod. XIV 19, 1), in welchem Jahre das volskische Artena genommen wurde (Liv. glaubwürdig? vgl. o. Bd. II S. 1449), II 353 = 401 (K. Fabius Μ. f. Q. n. Ambustus II Fasti Cap.; K. Fabius Ambustus ohne Iterationsziffer Liv. V 10, 1 vgl. 12, 4; Καίσων Φάβιος Diod. XIV 44, 1), III 359 = 395 ([... Ambu]stus III Fasti Cap.; K. Fabius Ambustus iterum Liv. V 24, 1, vgl. Nr. 39; Καίσων Φάβιος Diod. XIV 94, 1). Über sein viertes Tribunat von 364 = 390, vgl. Nr. 48. Wohl nur aus der Liste der Tribunen von 359 = 395 sind zwei der allein von Plut. Cam. 4, 6 [1753] gegebenen Namen der drei Gesandten entnommen, die 358 = 396 an das delphische Orakel geschickt wurden, ein Valerius Potitus und ein Fabius Ambustus (anders Pais Storia di Roma I 2, 9, 3).