RE:Demomeles 1

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Cousin des Demosthenes Nr. 6
Band V,1 (1903) Sp. 141
Register V,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|141||Demomeles 1|[[REAutor]]|RE:Demomeles 1}}        

Demomeles. 1) Sohn des Demon, Athener Παιανιεύς). Sohn des Vaterbruders des Redners Demosthenes, Dem. XXVII 11. Aisch. II 93. III 51. Von Demosthenes wegen einer ihm zugefügten Wunde angeklagt, Aisch. II 93. Schol. Aisch. III 51. Harpocr. s. Παιανιεῖς. Schäfer Dem. I² 302. Trierarch in einer Seeurkunde vom J. 357, CIA II 793 h 21. Auf D.s Antrag wird Demosthenes im J. 338 mit einem goldenen Kranze geehrt, Dem. XVIII 223. Vit. X orat. Dem. 34; vgl. Schäfer a. O. II² 557, 5.