RE:Curtius 37a

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
[Curtia Iulia] Priscilla, Tochter eines Konsulars (des C. nr. 1596 PIR 112 389 Iulius Crispus?) im 2./3. Jh. n. Chr.
Band S XII (1970) S. 191192
Bildergalerie im Original
Register S XII Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|191|192|Curtius 37a|[[REAutor]]|RE:Curtius 37a}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1982), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]
S. 1892 zum Art. Curtius:

37 a) [Curtia Iulia] Priscilla. Nach IGR IV 1623 (Philadelpheia in Lydien) war sie die Tochter eines Consulars, wohl des Curtius Iulius Crispus (PIR II² p. 389 nr. 1596) und der Haruspicia [192] Demo (PIR IV² p. 48 nr. 20); sie ist dann die Schwester der Curtia Iulia Valentilla und gehört wie diese dem 2./3. Jhdt. an.