RE:Cornelius 59

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1259
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1259||Cornelius 59|[[REAutor]]|RE:Cornelius 59}}        

59) P. Cornelius Anullinus (das Praenomen im Militärdiplom), Sohn des Vorausgehenden, Salius Palatinus (als Neu-Patricier), wurde im J. 201 Augur und trat deshalb aus dem Collegium der Salier aus (CIL VI 1982. 1983 Fasti sal. Pal.), Consul ordinarius im J. 216 mit P. Catius Sabinus cos. II (CIL II 2221. 2663. III 7531 [Cornelio et Catio cos.], dipl. XLIX p. 891. XIV 2596 und sonst). Zweifelhaft ist, ob der im J. 238 getötete Praefectus praetorio des Maximinus, Anolinus (der Name ist interpoliert, s. o. Bd. I S. 2651 Nr. 4, vgl. Borghesi Oeuvr. X 122. Klebs Prosop. I 109 nr. 722) und der Senator Anullinus, als dessen Freigelassener Diocletian bezeichnet wird (o. Bd. I S. 2651 Nr. 3), der Familie der Cornelii Anullini angehörten; der zweitgenannte wird eher ein Annius Anullinus gewesen sein.