RE:Cornelius 363

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Scipio (Salvidienus) Orfitus, Ser., 178 n. Chr. cos. ord.
Band IV,1 (1900) S. 15081509
Bildergalerie im Original
Register IV,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1508|1509|Cornelius 363|[[REAutor]]|RE:Cornelius 363}}        

363) Ser. (Cornelius) Scipio (Salvidienus) Orfitus, [1509] Sohn des Vorhergehenden (vgl. CIL IX 663), Consul ordinarius im J. 178 mit D. Velius Rufus (CIL III Suppl. p. 1993 dipl. LXXVI vom 23. März [Ser. Scipio Orfitus]; dass der Consul des J. 178, der sonst nur Orfitus genannt wird, der Gens Cornelia, der cos. 172 [gleichfalls Orfitus] der Gens Calpurnia angehört haben dürfte, hat Klebs gezeigt, Prosopogr. I 289 nr. 262, vgl. o. Bd. III S. 1402). C. gab dem SC. Orfitianum über das Erbrecht zwischen Mutter und Kindern seinen Namen (vgl. Haenel Corpus legum 130. Bruns Fontes⁶ nr. 61). Ob er der Orfitus ist, den Kaiser Marcus trotz Ehebruchs mit der Kaiserin Faustina zu Ehrenstellen beförderte (Hist. Aug. Marc. 29, 1), erscheint ungewiss.