RE:Claudius 33

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2672
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2672||Claudius 33|[[REAutor]]|RE:Claudius 33}}        

33) [Τι]βέριος Κλαύδιος .... λας Θεόπροπο[ς] oder Θεοπρόπο[υ] (sc. υἱός), [ὁ κράτ]ιστος ὑπατ[ικός] (IGIns. I 959 Chalce), wahrscheinlich Sohn des Olympioniken Theopropos, der als εὐπατρίδης Ῥόδιος und συνκλητικῶν γενετήρ bezeichnet wird (Kaibel Epigr. Gr. 934 = Dittenberger-Purgold Inschr. v. Olympia 239, vgl. p. 799).