RE:Claudius 237

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2772
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2772||Claudius 237|[[REAutor]]|RE:Claudius 237}}        

237) Appius Claudius Martialis, Statthalter von Thrakien unter Marcus und Verus (161–169 n. Chr.); Münzen von Serdica ℞ ἡγε(μονεύοντος) Κλ. Ἀππίου Μαρτιάλου (nach anderer Lesung Μαρτίλλου s. u.) Σερδῶν (Eckhel II 47. Mionnet Suppl. II 484 nr. 1656. 1657) und von Anchialos ℞ ἡγεμ. Ἀπ. Κλ. Μαρτιάλου Ἀγχιαλέων (Mionnet Suppl. II 217 nr. 69; falsch ebd. nr. 63). Die Lesung Martialis und die Reihenfolge Ap. Cl. Martialis wird bestätigt durch die Inschrift einer stadtrömischen Bleiröhre: Appi Claudi Martiali(s) Aur(elius) fecit (CIL XV 7427 = Lanciani Sill. aq. nr. 98).