RE:Claudianus 3

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 2651
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2651||Claudianus 3|[[REAutor]]|RE:Claudianus 3}}        

3) .....us Claudianus aus Xanthos wurde nach Bekleidung ritterlicher Offiziersstellungen und Procuraturen als erster (seiner Familie ?) in den Senat aufgenommen. Er gelangte zu den Stellungen eines Legaten des Proconsuls in Achaia und in Asia, Legaten der legio II. Traiana, die demnach damals vorübergehend ausserhalb Ägyptens gestanden haben muss, und Proconsuls von Makedonien (griechische Inschrift aus Xanthos, Benndorf Reisen im südwestl. Kleinasien I 92 nr. 76; vg1. dazu Mommsen ebd. 157. Klebs Prosopogr. I 346 nr. 621. Trommsdorff Quaest. duae ad hist. leg. Rom. spect. 1896, 41ff. 59). Derselbe Mann ist wahrscheinlich der als εὐεργέ[της] von Xanthos bezeichnete [Κλα]υδιανός der Inschrift CIG III 4276 und Add.p. 1125 (= Le Bas III 1255 = Benndorf a. a. O. 92 nr. 74). Trommsdorff weist ihn der Zeit des Marcus und Verus (161-169) zu, was eher zu billigen ist, als Klebs Vermutung, dass C. unter oder nach Elagabal gelebt haben könne.