Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 1868
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1868||Celer 1|[[REAutor]]|RE:Celer 1}}        

1) ...... us M. f. Ter(etina) Celer, . . .[Xvir stli]tibus iudican(dis), q(uaestor) lli co(n)s(ulis)Hirschfeld bei Mommsen St.-R. II³ 1075, 3 denkt an L. Rubellius Geminus cos. ord. 29 n. Ch.; Dessau vermutet ansprechender, dass ein Camillus, vielleicht Arruntius Camillus cos. ord. 32, genannt war –, legatus missus [a Ti. Augusto (?) c]um A. Plautio (cos. suff. 29) in Apulia ... [ad servos to]rquendos, aed(ilis) Cerialis, ... [leg(atus)] ... a(v)unculi sui provincia ..., [leg.] . . . Camilli in provincia .... [procos. pro]vinciam Cretam et Cyrenas [obtinuit, legatus Ma]rciani consobrini sui in provincia [Hispani]a ulteriore. Auf einer Seite abgebrochene Inschrift aus Allifae CIL IX 2335 = Dessau 961.