RE:Camurius 3

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,2 (1899), Sp. 1451
Quintus Camurius Numisius Iunior in der Wikipedia
Quintus Camurius Numisius Iunior in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1451||Camurius 3|[[REAutor]]|RE:Camurius 3}}        

3) Q. Camurius Numisius Iunior, IIIvir a(ere) a(rgento) a(uro) f(lando) f(eriundo), t[rib(unus) mil(itum)] leg(ionis) IX. Hi[spanae] (die wahrscheinlich unter Hadrian einging), sodalis Titialis [Flavialis], qua[e]st(or) urb(anus), ae[d(ilis) cur(ulis)], pr(aetor), [le]g(atus) Aug(usti) leg(ionis) . . . et [leg.] VI. Victr(icis) . . . (CIL XI 5670. 5671. 5672 Attidium). In diesen Inschriften werden neben ihm noch ein Sohn [Iu]nior, ferner eine Stertinia L. f. Cocceia Bassula Venecia Aeliana Iunioris (sc. uxor, seine Gemahlin?; vgl. Cocceia Bassula Numisia Procula, CIL VIII 626, die dann als seine Tochter zu betrachten wäre) und ein Q. Corn[elius] Flaccus Noricus Numisius ... genannt. C., der der Tribus von Attidium, Lemonia, angehörte und ohne Zweifel aus Attidium stammte, war wohl auch ein Verwandter des Vorausgehenden.