Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1740
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1740||Assa 1|[[REAutor]]|RE:Assa 1}}        

Assa. 1) Nach Herod. VII 122 (vgl. Herodian. I 267 L.) Stadt in der Chalkidike am singitischen Golf, wahrscheinlich dieselbe, welche Theop. bei Steph. Byz. (frg. 165) Ἄσσηρα und Plinius n. h. IV 38 Cassera nennt, vielleicht auch mit Assoros (s. d. Nr. 1) identisch. Die Form ἐ[ν Ἀσσ]άροις findet sich in einer delphischen Proxenenliste, Bull. hell. VII 198–200. Die Ἀσσηρῖται erscheinen wiederholt in den attischen Tributlisten der J. 454–436, CIA I 226–44. Über die Umgegend vgl. Assyritis. Ruinen der Stadt finden sich bei Παλαιοκάστρο oder Πυργαδίκια. Leake North. Gr. III 153ff. Desdevises du Dezert Géogr. de la Macéd. 377. Dimitsas Γεωγρ. Μακεδ. II 434. Schinas Ὁδοιπ. Σημ. 580.