Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1816
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1816||Ambulatio|[[REAutor]]|RE:Ambulatio}}        

Ambulatio, ein zum Spazierengehen bestimmter Ort, und zwar

  • a) = porticus, in Privathäusern (Cic. ad Qu. fr. III 1, 5; Tusc. IV 7. Vitr. V 11, 1. VII 5, 2. Colum. I 6) und als öffentliche Anlage (Cic. p. dom. 116. 121; p. Sull. 61. Vitr. V 9, 1); bei Vitr. 1, 1 ist es der obere Umgang über einer Porticus.
  • b) Wandelbahn unter freiem Himmel, wie sie namentlich in Villen angelegt wurden. Varro r. r. III 5, 1. Plin. ep. V 6, 17. Vitruv nennt ungenau a. auch die Anlagen, welche, wie er selbst sagt (V 11, 4. VI 7, 5), sonst von den Römern xysta genannt wurden; wo genau gesprochen wird (Plin. a. O.), wird a. und xystus, Gartenanlage, unterschieden. Unklar bleibt, was unter der pensilis a. des Sostratos in Knidos zu verstehen ist.
  • c) Vitruv III 2 (1), 5. 3 (2), 6 nennt a. den Umgang des peripteren Tempels.
[Mau.]