Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1465–1466
Pauly-Wissowa I,2, 1465.jpg
Alexinos in der Wikipedia
GND: 102378843
Alexinos in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1465|1466|Alexinos|[[REAutor]]|RE:Alexinos}}        

Alexinos, aus Elis, Philosoph der megarischen (eristischen) Schule, mittelbarer Schüler des Eubulides, durch Streitsucht berüchtigt (Spottname Ἐλεγξῖνος). Zur Zeitbestimmung dient die Anecdote bei Plut. de vitioso pudore 18, in der er als Zeitgenosse des Stilpon und Menedemos erscheint, und die Angabe, dass er gegen den Stoiker Zenon polemisierte, bei Diog. Laert. II 109. Probe dieser Polemik bei Sextus adv. math. [1466] IX 109. Längeres Bruchstück der Schrift περὶ ἀγωγῆς bei Philodem περὶ ῥητορικῆς ed. Sudhaus p. 79; vgl. Herm. XXVII 65f. In einer Schrift ἀπομνημονεύματα führte er Ἀλέξανδρον παῖδα ein διαλεγόμενον τῷ πατρὶ Φιλίππῳ καὶ διαπτύοντα τοὺς τοῦ Ἀριστοτέλους λόγους (Euseb. praep. evang. XV 2, 4). Einen Paian zu Ehren des Krateros von Makedonien legt ihm bei Athen. XV 696 E. Näheres über die Verlegung seiner Schule von Elis nach Olympia und seinen Tod Hermippus bei Diog. a. a. O.

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe auch die Nachfolgeartikel Alexinos a im Supplementband I und Alexinos 2 im Supplementband III.