RE:Alexandros 90

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1452
Pauly-Wissowa I,2, 1451.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1452||Alexandros 90|[[REAutor]]|RE:Alexandros 90}}        

90) Alexandros, wie es scheint ein Seefahrer der ersten Diadochenzeit, schrieb nach Aelian. de nat. anim. XVII 1 einen Periplus des erythraeischen Meeres (vgl. Strab. geogr. ed. C. Mueller annot. vol. II p. 1038 b). Nach Strab. XVI 768 beanstandete Eratosthenes seine Angaben über die Ausdehnung der Westküste Arabiens. Nach einer Correctur der genannten Strabonstelle, die Bernhardy (Eratosthenica p. 104) vorgeschlagen, Kramer bevorzugt (Strab. geogr. vol. III p. 317, 9) und Meineke angenommen hat (οἱ περὶ Ἀλέξανδρον καὶ Ἀναξικράτης statt des hsl. Ἀναξικράτη), würden von Eratosthenes die Begleiter Alexanders d. Gr. gemeint, unter dem von Aelian genannten Verfasser des Periplus aber der viel später lebende Alexander von Myndos zu verstehen sein. Vgl. Susemihl Gesch. der griech. Litt. in der Alexandrinerzeit 1 656. 851f.