RE:Aemilius 150a

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Aemilia, Tochter von Aeneas und Lavinia, Mutter des Romulus
Band S XII (1970) S. 4
Bildergalerie im Original
Register S XII Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|4||Aemilius 150a|[[REAutor]]|RE:Aemilius 150a}}        
[Der Artikel „Aemilius 150a“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XII) wird im Jahr 2093 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
Externer Link zum Scan der Anfangsseite

150 a) Aemilia (Αἰμυλία) ist nach einer anonymen Überlieferung bei Plut. Rom. 2, 3 ( = FGrH 840 F 40 e) Tochter des Aeneas und der Lavinia. Aus ihrer Verbindung mit Mars soll Romulus, der Eponym der Stadt Rom, hervorgegangen sein. etc. etc.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band R (1980) S. 11
Bildergalerie im Original
Register R Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|R|11||Aemilius 150a|[[REAutor]]|RE:Aemilius 150a}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

150a) Aemilia, Tochter des Aeneas und der Lavinia, von Mars Mutter des Romulus. S XII.