Nv wúnſchent alle der ſvͤſſen

Textdaten
Autor: Heinrich Hetzbold von Weißensee
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Nv wúnſchent alle der ſvͤſſen
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 228v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 14. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Nv wúnschent alle der svͤssen mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[228v]

Nv wúnſchent alle der ſvͤſſen·
das ſi mich noch meine·
in der liebe als ich ſii·
vn̄ das ir loſlichs gruͤſſen·
mich doch twinge alleine·
des wúnſchent ǒch mii·
ſwenne ich ir wangē·
bedenke vn̄ ir munt·
ſo hat mich gar zit geuangen·
dv́ vil zarte reine·
mir wart froͤide enzunt

Ich ſach ir munt ſam ein roſe·
ſwer des kvnde warten·
an ir wengelin·
da bꝛach dur wis rot ſo loſe·
das ich tet vnrecht hopphe garten·
nant ich gruͤbelin·
voꝛ ſendem ſmerzen·
wart min froͤide gantz·
ſi hies ie trut in dem herzen·
die wile daſ wir ſparten
der ſchoͤne glantz·

Secht[WS 1] an ir munt in ir ǒgen·
bꝛuͤfent ir kinne·
vn̄ merkent ir kel·
der ich můs iemer vil tǒgen[WS 2]
lip vn̄ ſinne
an ir gnade bevel·
dv́ iſt an ênde·
gewaltig nu min·
ich valde ir hertze vn̄ hende·
genade keiſerinne·
ich můs din eigen ſin·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Recht.
  2. Vorlage: tǒgem.