Hauptmenü öffnen
Maria Belli-Gontard
[[Bild:|220px|Maria Belli-Gontard]]
[[Bild:|220px]]
* um 20. April 1788 in Frankfurt am Main
† 1. Februar 1883 in Frankfurt am Main
deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Historiographin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116114797
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Leben in Frankfurt am Main. Auszüge der Frag- und Anzeigungsnachrichten, 1850–1851, 1.–5. Bd.: Google; 6.-10. Bd.: Google
  • Christian August Leißring. Ein Lebensbild. Biographie, Frankfurt 1853 MDZ München = Google, ULB Münster
  • Frau Rath, Fragment, um 1855
  • Kurze Berichtigung einiger Irrthümer in Heribert Rau's culturhistorisch-biographischem Roman: „Hölderlin“, 8. Mai 1862
  • Unbetitelter Aufsatz über die Durchreise Napoleons durch Frankfurt am Main am 1. November 1813, 16. Dezember 1865
  • Briefwechsel zwischen dem Künstler und Schauspieler Moritz Rott und einer Dame. 1867
  • Vor mehr als hundert Jahren. Merkwürdige und interessante Abdrücke aus den in ganz Deutschland zuerst erschienenen Zeitungen ; (gedruckt und herausgegeben in Frankfurt a. M. in den Jahren 1689 - 1782). Frankfurt 1870 MDZ München, Internet Archive = Google
  • Goethe und Fräulein Philippine Lade. 22. Juli 1870
  • Die Rache des Buckligen. Nach einer wirklichen Begebenheit. Novelle, um 1870
  • Lebens-Erinnerungen. Autobiographie, Frankfurt 1872 Internet Archive = Google-USA*, Internet Archive = Google-USA*
  • Sammelsorium der alten Frankfurter und Sachsenhäuser Volkslieder, Geschichten und Redensarten. 1875
  • Verzeichniß des darstellenden Personals am Frankfurter Stadttheater von Anfang dieses Jahrhunderts bis zur Eröffnung des Opernhauses mit Ausschluß der noch wirkenden Mitglieder. nach 1885
  • Der Perlenschmuck. Nach einer wahren Begebenheit frei erzählt. Novelle, 1879
  • Die Biographie eines berühmten Schauspielers und verschiedene Gedichte und Briefe.
  • Interessante Briefe verstorbener Personen. 1879
  • Rezepte verschiedener Speisen. 1880
  • Kleine selbst erdachte Gedichte und solche von anderen Personen. 1883

SekundärliteraturBearbeiten

ArchivalienBearbeiten

  • Ganzkörper-Portrait im Format „Card de Visit“ aus dem Atelier des Frankfurter Fotografen Friedrich Weisbrod (1828-1913) UB Frankfurt/M.