Meyers Konversations-Lexikon
4. Auflage
Seite mit dem Stichwort „Juni“ in Meyers Konversations-Lexikon
Band 9 (1887), Seite 318319
Wikisource-logo.svg Wikisource-Seite: Juni
Wikipedia-logo-v2.svg Wikipedia-Artikel: Juni
Wiktionary small.svg Wiktionary-Eintrag: Juni
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Indexseite
Empfohlene Zitierweise
Juni. In: Meyers Konversations-Lexikon. 4. Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig 1885–1890, Band 9, Seite 318–319. Digitale Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/wiki/MKL1888:Juni (Version vom 11.03.2021)

[318] Juni (Junius), der sechste Monat im Jahr, war nach dem altrömischen Kalender, in welchem der März den Anfang des Jahrs bildete, der vierte Monat und nach der Juno (nach andern dagegen nach L. Junius Brutus, dem ersten Konsul Roms) benannt. Bei den Germanen hieß er Brachmonat (s. d.). Die Sonne tritt im J. aus dem Zeichen der Zwillinge in das des Krebses. Nach Dove beträgt die Durchschnittswärme des J. in

Archangel +12,8° C. London +16,1° C.
Petersburg +14,5 - Amsterdam +17,0 -
Berlin +17,4 - Brüssel +17,4 -
Prag +18,9 - Paris +17,1 -
Wien +19,7 - Bordeaux +19,4 -
München +16,7 - Basel +17,3 -
Karlsruhe +18,1 - Mailand +21,5 -
Dublin +14,1 - Rom +21,7 -

[319] Die mittlere Veränderlichkeit der Temperatur, d. h. der Mittelwert von allen in einem möglichst großen Zeitraum für den Monat vorgekommenen Abweichungen von der ihm zukommenden Mitteltemperatur, ist kleiner als im Mai und fast ebenso groß wie im Juli; sie beträgt im nordöstlichen Europa 1,3, in den baltischen Ländern 1,1, in Deutschland 1,2, in Westeuropa 1,2, in England 1,0, in Italien 1,1° C. Am 21. J. ist der Eintritt des Sommersolstitiums (Sommers Anfang).