Johann Kapp
[[Bild:|220px|Johann Kapp]]
[[Bild:|220px]]
* 12. Dezember 1739 in Oberkotzau
† 18. August 1817 in Bayreuth
Theologe, Philosoph
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 100504787
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke


Gelegenheitsschriften und AufsätzeBearbeiten

  • Das illustre Collegium Christian Ernestinum wird am 16. und 17. Decembr. 1784 die jährliche öffentliche Prüfung halten, wozu alle hohe und vornehme Gönner und Freunde der Schulen ... einladet und zugleich eine kurze Beschreibung der Fuldaischen Geschicht-Charte vorausschickt. Bayreuth 1784 MDZ München
  • Das höchsterfreuliche Namensfest des... Christian Friederich Carl Alexander. Bayreuth 1785 Google
  • Am 18. April 1791 werden Neun hoffnungsvolle Zöglinge des illustris Collegii Christian-Ernestini ihre Abschiedsreden halten, zu deren Anhörung nach vorausgeschicktem ersten Beytrag zur Geschichte des Exorcismus in den Bayreuthischen Landen alle ... Gönner ... im Namen des Collegii ... einladet M. Johann Kapp, Consistorialrath, Schloßprediger und Professor ; Beytrag zur Geschichte des Exorcismus in den Bayreuthischen Landen. Bayreuth 1791 BLO
  • Zur öffentlichen Prüfung der in dem illustri Collegio Christian-Ernestino studierenden Jugend am 17. und 18. December 1792. werden nach vorausgeschicktem zweyten Beytrag zur Geschichte des Exorcismus in den Bayreuthischen Landen alle Gönner und Freunde der Schule im Namen des Collegii ... eingeladen. Bayreuth 1792 Google
  • Umständlichen Nachricht von der allgemeinen Kirchenvisitation in dem Fürstenthum Bayreuth in den Jahrens 1561 – 1564. Bayreuth 1798 Google
  • Zur Anhörung einer lateinischen Abschiedsrede von den Pflichten der studirenden Jugend. Bayreuth 1799 Google

SekundärliteraturBearbeiten

  • Das gelehrte Teutschland, oder Lexikon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller. Band 4, Lemgo 1797 Google
  • Lexicon verstorbener baierischer Schriftsteller des 18. und 19. Jh. (mit Werkverzeichnis), Augsburg und Leipzig 1825, S. 120–123 Google